Energiespartipps

Energie sparen = Geld sparen

Der erste Schritt zur Energieeffizienz und Umweltschutz ist die Überprüfung von vorhandenen Energiesparpotenzialen. Nutzen Sie folgende Tipps rund um dieses Thema, um zudem auch Ihren Geldbeutel zu schonen.

Allgemeine Tipps

  • Die Raumtemperatur in den Wintermonaten um ein Grad senken. Dies spart rund sechs Prozent Energie.
  • Mehrmals täglich für einige Minuten gründlich durchlüften ist besser als ein Fenster gekippt offen zu lassen.
  • Je nach Zustand der Heizung kann man durch regelmässige Wartung, Austausch von veralteten Heizkesseln und Isolation der Heizungsrohre die Energiekosten um 30 % bis 40 % senken.
  • Wärmedämmung des Hauses überprüfen.

Im Haushalt

  • Richtig einkaufen - nach dem Prinzip "saisonal, regional".
  • Energiesparlampen verwenden.
  • Die Elektrogeräte vollkommen ausschalten und nicht im Stand-by-Modus belassen. Zudem möglichst Zeitschaltuhren nutzen.
  • Eine Geschirrspülmaschine oder Waschmaschine sollte immer voll beladen werden. Die Temperatur so niedrig wie möglich einstellen.

In der Küche

  • Wasserkocher statt Herdplatte.
  • Beim Kochen den Deckel auf dem Topf lassen und bei niedriger Temperatur kochen. Nachwärme nutzen.
  • Dampf- und Schnellkochtöpfe statt normale Töpfe verwenden.
  • Regelmäßiges Abtauen der Kühlschränke und Gefriertruhen spart Strom.
  • Vorheizen des Backofens ist nicht immer nötig. Nachhitze nutzen.

Im Garten

  • Regentonne aufstellen.
  • Baum pflanzen.
  • Kompost anlegen.
  • Rasen nicht zu kurz schneiden.
  • Mehr Mulch und weniger Torf verwenden.

Beim Einkauf

  • Glas statt Plastik kaufen.
  • Beim Kauf neuer Elektrogeräte immer auf die Energieverbrauchsklasse achten - insbesondere Fax, Scanner und Drucker verbrauchen viel Strom.

Gehen Sie Ihrem Stromverbrauch auf den Grund!

Waschmaschinen, Wäschetrockner, Spülmaschinen, Kühl- und Gefriergeräte sind Anschaffungen für viele Jahre. Deshalb ist es aus energie- und kostentechnischer Sicht wichtig möglichst eine Energiesparsame Effizienzklasse zu wählen. Ein niedriger Strom- oder Wasserverbrauch verursacht weniger Betriebskosten und entlastet die Umwelt.

  • Finden Sie Ihre Stromfresser im Haushalt und schaffen Sie diese ab!
  • Beobachten und überprüfen Sie den Stromverbrauch Ihrer Haushaltsgeräte, beispielsweise mit einer "Energiesparsteckdose".
  • Lohnt sich vielleicht schon die Anschaffung eines Neugerätes bevor das Alte defekt ist?