Nachrichten für Unternehmer

Neues Betrugs- und Risikomanagement für Händler

08.10.2013 - Kaufleute, Banken und Technologie-Partner können mit der neuen Lösung zum Betrugsmanagement ihre Betrugskosten reduzieren und die Bestätigung echter Bestellungen optimieren. Das Dienstleistungsunternehmen für weltweite Zahlungen DataCash stellte seine Lösung zum Betrugsmanagement, GateKeeper:2.0, vor.

Und so funktioniert die neue Lösung

Der GateKeeper:2.0 von DataCash umfasst ein professionelles Überwachungssystem für Händler zur Betrugsauswertung sowie Kontolisten-API für verlorene und gestohlene Karten. Damit ist er die erste Lösung zum Betrugsmanagement, die an die Kontolisten-API für verlorene und gestohlene Karten von MasterCard ankoppelt, um Online-Händlern bei der Betrugsauswertung zu helfen. Diese Liste beinhaltet weltweit mehr als 30 Millionen verlorener und gestohlener Karten mit Querverweisen.

Betrug schneller erkennen

Das professionelle Überwachungssystem erhöht die Fähigkeit des Händlers, Betrug zu erkennen. Mit diesem Tool bietet MasterCard den Händlern eine präzise Betrugsauswertung, die tiefere Einblicke in das Kartennutzungsverhalten erlaubt. Diese Verbesserungen bei DataCashs GateKeeper:2.0 nutzen die Stärke des MasterCard-Netzwerks und die Dateneinsicht, um Händler dabei zu helfen, betrügerische Transaktionen besser aufdecken zu können. Gleichzeitig wird die Wahrscheinlichkeit verringert, ehrliche Kunden zurückzuweisen.

Händlergeschäfte effizienter führen dank hochentwickelter Technologien

"Diese Lösungen sollen Händlern helfen, ihre Geschäfte effizienter zu führen und zu vergrössern", sagt Johan Gerber, Group Head, Processing Products for MasterCard. "Die Integration in GateKeeper:2.0 von DataCash macht dieses Tool zu einer einzigen leistungsfähigen Plattform-Lösung für Händler, ihre Betrugsstrategien zu steuern und auszuführen." Mit der Lösung möchte das Unternehmen DataCash Betrug und Risiken mit punktgenauer Präzision aufdecken und bedient sich hierzu  zahlreicher Ebenen hochentwickelter Technologien und Innovation. Überprüft werden zurzeit mehr als 30 Millionen Transaktionen monatlich von weltweit über 30.000 Händlern in 180 Ländern.

redaktionell verantwortlich: mittelstanddirekt