Zinsgleitklausel

Mehr Transparenz für Ihren Dispokredit und geduldete Überziehungen

Wir gestalten den Zinssatz (="Sollzins") für Ihren eingeräumten Dispokredit transparenter. Die Anpassung des Sollzinses erfolgt monatlich und wir orientieren uns dabei an der Veränderung des Durchschnittssatzes für den 3-Monats-Euribor (="Referenzzins"). Dieser Referenzzins wird jeweils für den Vormonat in den Berichten der Deutschen Bundesbank (www.bundesbank.de) unter dem Kürzel SU0316 veröffentlicht.

Ihr Sollzins für den Dispositionskredit setzt sich zusammen aus dem genannten Referenzzins zuzüglich einem Aufschlag in Höhe von 11%.


Berechnungsbeispiel:
Referenzzins per 31.10.2016 = -0,31 %
-> Ihr Sollzins für November 2016 = 10,69 % (-0,31 % + 11,00 %)
Zu jedem Monatsende wird der Referenzzins und damit auch Ihr Sollzins neu festgestellt.

Sie haben weitere Fragen?  Unser Kundenservicecenter 09341-8020 oder Ihr Kundenberater hilft Ihnen gerne weiter.

Sollzinssatz Dispositionskredite: Aktuell & Historie

2016
Datum Sollzinssatz Privatkunden
31.01.2016 10,85 %
29.02.2016 10,82 %
31.03.2016 10,77 %
30.04.2016 10,75 %
31.05.2016 10,74 %
30.06.2016 10,73 %
31.07.2016 10,71 %
31.08.2016 10,70 %
30.09.2016 10,70 %
31.10.2016  10,69 % 
2015
Datum Sollzinssatz Privatkunden
31.01.2015 11,06 %
28.02.2015 11,05 %
31.03.2015 11,03 %
30.04.2015 11,00 %
31.05.2015 10,99 %
30.06.2015 10,99 %
31.07.2015 10,98 %
31.08.2015 10,97 %
30.09.2015 10,96 %
31.10.2015 10,95 %
30.11.2015 10,91 %
31.12.2015 10,87 %
2014
Datum Sollzinssatz Privatkunden
31.01.2014 11,29 %
28.02.2014 11,29 %
31.03.2014 11,31 %
30.04.2014 11,33 %
31.05.2014 11,32 %
30.06.2014 11,24 %
31.07.2014 11,21 %
31.08.2014 11,19 %
30.09.2014 11,10 %
31.10.2014 11,08 %
30.11.2014 11,08 %
31.12.2014 11,08 %

Wortlaut Zinsgleitklausel

Die Volksbank Main-Tauber eG ist nach dem nachfolgend beschriebenen Verfahren berechtigt, den Sollzinssatz zu erhöhen und in gleicher Weise verpflichtet, den Sollzinssatz zu senken. Die Berechtigung und Verpflichtung der Bank zur Sollzinssatzänderung orientiert sich an einer Veränderung des Referenzzinssatzes. Referenzzinssatz ist der Durchschnittssatz des EURIBOR Dreimonatsgeldes, der jeweils für den vorausgehenden Monat in den Monatsberichten der Deutschen Bundesbank veröffentlicht ist. Die Entwicklung des Referenzzinssatzes wird die Bank regelmäßig monatlich jeweils zum Ultimo überprüfen. Hat sich zu diesem Zeitpunkt der Referenzzinssatz gegenüber seinem maßgeblichen Wert bei Vertragsabschluss verändert, wird die Bank den Vertragszins entsprechend anpassen (Zinsgleitklausel). Der Sollzinssatz wird am Tag der Überprüfung der Referenzzinsänderung wirksam.  Der Dispositionskredit stellt eine kurzfristige und flexible Überziehungsmöglichkeit dar und ist nicht für eine dauerhafte Inanspruchnahme vorgesehen. Hierfür sind Ratenkredite die bessere Alternative. Unsere Berater stehen Ihnen für ein persönliches Gespräch gerne zur Verfügung.