Die Volksbank Main-Tauber Stiftung

Laufend Gutes tun. Damit gute Projekte erfolgreich bleiben.

Über uns

"Hilfe zur Selbsthilfe" wollten die Gründerväter der Volks- und Raiffeisenbanken, Hermann Schulze-Delitzsch und Friedrich Wilhelm Raiffeisen, leisten.

Unter dem Motto "Einer für alle und alle für Einen" standen die Mitglieder der Genossenschaften sogar persönlich haftend füreinander ein. Die Selbstverwaltung und Selbstverantwortung sind weitere, noch heute gültige elementare Grundlagen einer Genossenschaft wie unserer Volksbank.

So lag es nahe, diese Gedanken in unsere Zeit zu übertragen und als Leitlinie für die Arbeit der Volksbank Main-Tauber-Stiftung zu sehen.

Mit der Idee der Stiftung verbindet sich die Vorstellung von einer auf Dauer angelegten Organisationsform, in der ausreichendes Vermögen der Verwirklichung gemeinnütziger Zwecke gewidmet wird.

Zum 125-jährigen Bestehen der damaligen Volksbank Wertheim eG wurde bereits 1993 die gemeinnützige Volksbank-Stiftung für Kunst, Kultur, Sport, Umwelt und Soziales gegründet. Die Stiftung fördert und unterstützt mit finanziellen Mitteln die Einwohner sowie gemeinnützige und mildtätige Organisationen im Geschäftsgebiet der Bank bei der Verwirklichung ihrer als förderwürdig anerkannten Zwecke.

Durch Zustiftungen wurde das Stiftungskapital auf mittlerweile 750.000 Euro erhöht. Aus den Erträgen konnten bisher viele förderfähige Projekte unterstützt und realisiert werden. Jahr für Jahr fließen auf diese Weise erhebliche Finanzmittel in die Förderung gemeinnütziger Projekte aus den Bereichen Kunst, Kultur, Sport, Umwelt und Soziales in das Geschäftsgebiet der Volksbank-Main-Tauber eG.
 

Stiftungsvorstand

  • Michael Schneider (Vorstandsvorsitzender)
  • Robert Haas (stellv. Vorstandsvorsitzender)
  • Bernhard Stahl (Aufsichtsratsvorsitzender)
  • Dr. Bernd Kober (stellv. Aufsichtsratsvorsitzender)
  • Michael Schmitt (Bad Mergentheim)
  • Walter Scheurich (Wertheim)

 

Förderung

Die Volksbank Main-Tauber-Stiftung weist in ihrer Satzung einen sehr weit gefassten Förderzweck auf, um möglichst viele Projekte und Vorhaben unterstützen zu können.

Bei der Vergabe der Fördermittel soll das gesamte Geschäftsgebiet der Volksbank Main-Tauber eG über einen mittelfristigen Zeitraum gleichmäßig berücksichtigt werden.
Mindestens einmal im Jahr tritt der Vorstand der Volksbank Main-Tauber-Stiftung zusammen, um unter anderem über die vorliegenden Förderanträge zu beraten, eigene Projekte anzustoßen und gegebenenfalls Zuwendungen zu beschließen. Dabei werden die Begründungen der Anträge einer detaillierten Prüfung unterzogen. Die mit einer Förderung verbundenen Geldmittel dürfen nicht für laufende Betriebskosten verwendet werden, sondern sind ein projektbezogener Beitrag. Eine eventuelle Förderung bezieht sich jeweils auf ein Jahr, kontinuierliche Unterstützung ist nicht möglich.

Haben auch Sie ein Projekt, das unseren Förderkriterien und unserem Stiftungszweck "Kunst, Kultur, Sport, Umwelt und Soziales" entspricht?

Dann reichen Sie den ausgefüllten Förderantrag mit Kurzbeschreibung des Projektes ein. Bitte beachten sie, dass wir nur vollständig ausgefüllte Förderanträge prüfen und bewerten können.

Senden sie den Förderantrag per Post, Fax oder E-Mail an:

Volksbank Main-Tauber-Stiftung
Franken-Passage 2
97941 Tauberbischofsheim

Telefax: 09341 802-2525
stiftung@vobamt.de

Geförderte Projekte

Projekte 2018

  • Förderverein "Krankenhaus und Heime Main-Tauber e.V." - die Neuerrichtung einer Brunnenanlage auf dem Vorplatz des Krankenhauses Tauberbischofsheim
  • SE L.A.M.M. Dekanat Mergentheim - die internationale Romfahrt der Ministranten
  • FC Werbach e.V. - die Anschaffung von Geräten für das Fechttraining von Kindern
  • Volks- und Winzertanzgruppe Markelsheim, Anschaffung 4 bestickte Damen-Mützen
  • Defibrillator für Filiale Nassig - DRK Ortsverband Nassig
  • THW Wertheim, Anschaffung von 10 Feldbetten für Jugendliche
  • Kirchengemeinde Freudenberg - Innensanierung St. Wendelinus